Vans – die Skateboard Marke

Vans Logo

Geliebte Vans

Vans sponsorte seit den frühen Anfängen diverse Berühmtheiten, insbesondere aus der Skaterszene. Der erste Skater, der einen Sponsorvertrag mit Vans unterzeichnete war Stacy Peralta. Der ehemalige Skatepionier ist heute ein anerkannter Regisseur, der u.a. „Dogtown and Z- Boys“ produzierte, einen autobiografischen Dokumentarfilm über die frühen Jahre des Freestyle Skateboardens. Der Film gewann auf dem Sundance Film Festival einen Preis. Auch unter den Stars hat der gute alte Van seine treuen Anhänger. Entdecken kann man die Schuhe unter anderem an den Füßen von Robbie Williams und Gwen Stefani. Außerdem sind die Vans als Fußbekleidung auch oft in Fernsehserien wie O.C. California zu sehen- in der Serie getragen von Seth Cohen (Adam Brody).

Vans bleiben sich und Euch treu

Vans ist Hauptsponsor der „Warped Tour“, einem alljährlich stattfindenden Punk- und Extremsport- Festival. Seit Ende der 90er tourt das Festival durch die ganze Welt. Bei den Veranstaltungen treten Live- Bands auf während bekannte Skateboarder und BMX- Fahrer ihr Können zeigen. Für diesen Frühling kommt eine Kollektion von Johnny Layton, einem ehemaligen Skateboarder, auf den Markt. Somit bleibt Vans trotz ständiger Innovation seinen Wurzeln treu und hat sich unter anderem deswegen eine treue Fangemeinde erobert.

Vans Schuhe und Klamotten:

Wir haben für Euch Vans Schuhe und Vans Klamotten gesichtet und aufgelistet wo Ihr sie am günstigsten bestellen könnt:

Vans Schuhe:
Classic Slip on
Sk8
KVD (Ballerina)
Old Skool

Vans Klamotten:
T-Shirts
Taschen
Girls Klamotten
Caps und Beanies
Gürtel
Wallets (Geldbörsen)

Zurück zum 1. Teil der Vans Story

Kommentare

1 Kommentar zu “Vans – die Skateboard Marke”

Trackbacks

Was sagen andere Blogs?...
  1. […] Weiter zum 2. Teil der Vans Story […]



  • Unser TIPP des Tages: Maca+Arginin von zestonics

  • Suchen

    Benutzerdefinierte Suche